keyboard_arrow_up

Datenschutzerklärung

  •  
  • Datenschutz-Richtlinie
    • Name und Anschrift des Verantwortlichen
    • Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten
    • Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles
    • Verwendung von Cookies
    • Newsletter
    • Registrierung
    • Kontaktformular und E-Mail-Kontakt
    • Datenübermittlung an Dritte
    • Google Analytics
    • Hotjar
    • Facebook-Fanpages
    • LinkedIn
    • YouTube
    • Twitter Profil
    • Instagram-Fanpages
    • XING und Kununu
    • Google Maps API
    • Cloudflare
    • Sprout Social
    • Walls.io
    • concludis
    • Bewerbung per WhatsApp Funktion
    • Flipsnack
    • Google Ads
    • Google Fonts
    • Google Tag Manager
    • OneTrust CMP
    • Mautic Pixel
    • Microsoft Advertising
    • Visual Website Optimizer (VWO)
    • Userlike
    • SalesViewer
    • Leadinfo
    • Rechte der Betroffenen

NAME UND ANSCHRIFT DES VERANTWORTLICHEN

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Rhenus Office Systems Austria GmbH
Kasernstraße 5
2301 Groß Enzersdorf
Österreich
Tel.: +43 (0)2249 74 74 -285
E-Mail: info@rhenus-aktenvernichtung.at
Website: www.rhenus-aktenvernichtung.at/

NAME UND ANSCHRIFT DES DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Datenschutzbeauftragter
Kasernstraße 5
2301 Groß Enzersdorf


E-Mail: datenschutz@de.rhenus.com
Website: www.rhenus-aktenvernichtung.at/

Zum sorgsamen Schutz Ihrer Privatsphäre und zur umfassenden Vertraulichkeit im Umgang mit Ihren Daten möchten wir Ihnen nachfolgend einige Hinweise und Informationen geben:

BEREITSTELLUNG DER WEBSITE UND ERSTELLUNG VON LOGFILES

1.  Datenerhebung

Sie können unsere Webseiten grundsätzlich besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind. Wir erfahren nur technische Daten, wie z.B. den Namen Ihres Internet Service Providers, die Webseite, von der aus Sie kommen, und die Webseiten, die Sie bei uns besuchen. Diese Informationen werden mit Datum und Zeitangaben für interne statistische Zwecke der Werbung, Webseitenanalyse und zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Webseiten ausgewertet. Sie bleiben als Nutzer hierbei völlig anonym. Pseudonyme Nutzungsprofile werden nicht erstellt.

2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 lit. f DSGVO.

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

VERWENDUNG VON COOKIES

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir verwenden Cookies zur Qualitätsverbesserung des Aufbaus und Inhaltes unseres Webauftritts, und um eine benutzerorientierte und möglichst reibungslose Navigation zu ermöglichen. Begrenzt auf den Zeitraum Ihres Besuchs setzen wir so genannte Session- oder Sitzungs-Cookies. Sie dienen dazu festzuhalten, welche Inhalte von Ihrem PC aus angesehen wurden, während Sie weiter surfen, und tragen darüber hinaus zur Erhöhung Ihrer Sicherheit beim Surfen bei. Verlassen Sie unsere Webseite oder klicken Sie eine Zeitlang nicht hierauf, werden diese kurzlebigen Cookies wieder gelöscht.

Cookies können auf Ihrem PC keinen Schaden verursachen. Eine Sicherheitsgefährdung im Sinne von Viren oder Ausspähen Ihres PCs geht von ihnen nicht aus. Den Umgang mit Cookies regeln Sie selbst. Zur Zulassung, Ablehnung, Einsicht und Löschung nutzen Sie bitte die Hilfefunktion Ihres Browsers.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt.

  • Spracheinstellungen

Wir verwenden darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen. Diese erfolgt nur nach ausdrücklicher Einwilligung der Nutzer.  Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden:

  • Eingegebene Suchbegriffe

2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung von unbedingt erforderlichen Cookies (technisch notwendiger Cookies) ist die Nutzung von Websites für die Nutzer zu ermöglichen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von unbedingt erforderlichen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Interessenabwägung).

Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

  • Übernahme von Spracheinstellungen

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren. Folgende Analyse-Cookies werden verwendet:

  • Merken von Suchbegriffen

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von nicht technisch notwendigen Cookies (Performance Cookies) ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung).

3. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser oder durch das Cookie-Banner können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

NEWSLETTER

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Newsletter-Versand erfolgt aufgrund der Anmeldung des Nutzers auf der Website:

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Hierbei werden folgende Daten verarbeitet:

  • Vorname und Nachname 
  • E-Mail-Adresse
  • Unternehmen (optional)
  • Telefonnummer (optional)

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Der Newsletter-Versand erfolgt aufgrund des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen:

Wenn Sie auf unserer Internetseite Waren oder Dienstleistungen erwerben und hierbei Ihre E-Mail-Adresse hinterlegen, kann diese in der Folge durch uns für den Versand eines Newsletters verwendet werden. In einem solchen Fall wird über den Newsletter ausschließlich Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen versendet.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

Der Job Newsletter Versand erfolgt aufgrund des Angebots von vakanten Stellenangeboten für die Rhenus Gruppe. Mit Ihrer Auswahl von bestimmten Jobkritieren (Karrierelevel, Tätigkeitsbereich, Gesellschaft, Land) informieren wir Sie wöchentlich über neue Stellenangebote in Form eines Job Newsletters.

2. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Newsletter-Versand erfolgt aufgrund der Anmeldung des Nutzers auf der Website. Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Der Newsletter-Versand erfolgt aufgrund des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen: Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters infolge des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen ist § 7 Abs. 3 UWG bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Die im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

REGISTRIERUNG

Auf unserer Webseite haben sie mehrere Absprungmöglichkeiten zu verschiedenen Tools der Rhenus-Gruppe. Diese erfordern z.T. Anmeldungen/Registrierungen. Die jeweiligen Datenschutzbestimmungen finden Sie auf den Startseiten der Tools.

KONTAKTFORMULAR UND E-MAIL-KONTAKT

1. Beschreibung und Umfang der Datenverwaltung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  • Thema
  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Name des Unternehmens
  • Adresse des Unternehmens
  • Land / Region
  • Telefonnummer
  • Details zu Ihrer Lieferung
  • Freitext
  • Zeitpunkt der Anfrage 
  • IP-Adresse

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

2. Zweck und Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Im Rahmen Ihrer Kontaktaufnahme verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Basis der folgenden Rechtsgrundlagen zu den folgenden Zwecken:

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus dem Kontaktformular bzw. Ihrer E-Mail dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme und für den Fall von Anschlussfragen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO sowie ggf. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage auf den Abschluss eines Vertrages abzielt.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Dauer der Speicherung und Widerspruchsmöglichkeit

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

4. Empfänger der Daten

In unserem Kontaktformular können Sie auswählen, zu welchem Thema Sie eine Anfrage stellen möchten. Die Anfragen zum Thema „Allgemein“ werden von der zentralen Fachabteilung bearbeitet. Bei Bedarf leiten wir Ihre Anfrage zur internen Bearbeitung an die zuständige Rhenus-Gesellschaft weiter. Diese verarbeitet die von Ihnen angegebenen Daten, um Sie zur Anfrage zu kontaktieren.

Die Anfragen zu allen anderen Themen werden automatisch zur internen Bearbeitung an die hinterlegte Kontaktmail der entsprechenden Rhenus-Gesellschaft weitergeleitet und dort bearbeitet. Diese verarbeitet die von Ihnen angegebenen Daten, um Sie zur Anfrage zu kontaktieren.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können im Falle von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit Widerspruch einlegen. Wir weisen Sie darauf hin, dass in diesem Fall Ihre Anfrage nicht weiterbearbeitet werden kann. Den Widerspruch können Sie durch Übersendung einer E-Mail an unsere oben angegebene E-Mail-Adresse erklären.

DATENÜBERMITTLUNG AN DRITTE

Unsere Webseite enthält auch Dienste von Drittanbieter (beispielweise: Google Analytics, Google reCAPTCHA, Google Maps API). Wenn Sie Ihre Einwilligung im Rahmen unseres Cookie Banners erteilen, übertragen wir im erforderlichen Umfang Daten an den jeweiligen Anbieter (z. B. Ihre IP-Adresse).  
 

Wenn Sie die Aktivierung dieser Dienste durch im Rahmen unseres Cookie Banners zustimmen, ist es nicht ausgeschlossen, dass personenbezogene Daten an Anbietern in Ländern außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermittelt werden, die aus der Sicht der Europäischen Union („EU“) kein den EU-Standards entsprechendes „angemessenes Schutzniveau“ für die Verarbeitung personenbezogener Daten gewährleisten. Mögliche Risiken, die sich aktuell nicht ausschließen lassen, sind insbesondere:

–   Ihre personenbezogenen Daten könnten möglicherweise über den eigentlichen Zweck hinaus durch die Drittanbieter an andere Dritte weitergegeben werden, die z. B. Ihre Daten zu Werbezwecken verwenden.

–   Sie können Ihre Auskunftsrechte gegenüber den Drittanbieter möglicherweise nicht nachhaltig geltend machen bzw. durchsetzen.

–   Es besteht möglicherweise eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer nicht korrekten Datenverarbeitung kommen kann, da die technischen und organisatorischen Maßnahmen der Drittanbieter zum Schutz personenbezogener Daten quantitativ und qualitativ nicht vollumfänglich den Anforderungen der DSGVO entsprechen.

-    Das Risiko bei einer Datenübermittlung an die USA liegt grundsätzlich potentiell im relativ leichten Zugriff auf Daten durch US-Behörden, als auch daran, dass die EU-Bürger keine wirksamen Rechtsbehelfe gegen die weitreichenden Zugriffsbefugnisse von US-Behörden auf personenbezogene Daten hätten.

Bitte berücksichtigen Sie diese Tatsache, bevor Sie Ihre Einwilligung erteilen und damit eine Übermittlung Ihrer Daten ermöglichen.
 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Cookie-Banner.
 

Das gleiche gilt auch für die von uns betriebenen Social Media Profile, wenn Sie unsere Seiten bei dem jeweiligen Social Media Anbieter (Facebook, Instagram, LinkedIn) besuchen.

 

GOOGLE ANALYTICS 4

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics 4. Anbieter ist die Google Ireland Limited (im Folgenden „Google“), Gordon House, 4 Barrow Street, Dublin, D04 E5W5, Irland.

Google Analytics 4 verwendet Cookies, die eine Analyse der Benutzung unserer Webseiten durch Sie ermöglichen. Die mittels der Cookies erhobenen Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Bei Google Analytics 4 ist die Anonymisierung von IP-Adressen standardmäßig aktiviert. Aufgrund der IP-Anonymisierung wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die im Rahmen von Google Analytics 4 von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird laut Google nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Folgende Besucherdaten, die keiner Person zugeordnet sind, können dabei erhoben werden:

  • Akquisition (= Besucherquelle, z. B. Google Suche, Direkteingabe);
  • Nutzerverhalten (besuchte Seiten, Absprungrate, geklickte Links);
  • geografische Daten (Land, Region, Stadt, Sprache);
  • Technologie (Browser, Gerätekategorie mobil / Desktop, Bildschirmauflösung, Gerätemodell, Betriebssystem).

Wir nutzen Google Analytics 4 für folgende Zwecke: Tracking des Nutzerverhaltens, um Optimierungspotentiale herzuleiten (ROI Maximierung), Reporting der Website-Performance, Erfolgskontrolle von Kampagnen. Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung gemäß Art.6 Abs.1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 S.1 TDDDG.

Zusätzlich ist Google Analytics 4 per Server-Side-Tag-Management eingebunden, d.h. die Besucherdaten werden nicht direkt an Google Analytics 4 übertragen. Die Daten werden erst an einen sog. Tagging-Server (via Google Cloud) in Deutschland übertragen und von dort in kontrollierter Weise (d.h. keine personenbezogenen/demografischen Daten) an Google Analytics 4 übergeben.

Empfänger der Daten können dabei sein:

  • Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (als Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO);
  • Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA;
  • Alphabet Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA.

Für die USA hat die Europäische Kommission am 10. Juli 2023 ihren Angemessenheitsbeschluss angenommen. Google LLC ist nach dem EU-US Privacy Framework zertifiziert. Da Google-Server weltweit verteilt sind und eine Übertragung in Drittländer nicht völlig ausgeschlossen werden kann, haben wir mit dem Anbieter zudem die EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen.

Die von uns gesendeten und mit Cookies verknüpften Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht. Die maximale Lebensdauer der Google Analytics Cookies beträgt 2 Jahre. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie die Cookie-Einstellungen unter „Cookie-Präferenzen“ aufrufen und dort Ihre Auswahl ändern. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt davon unberührt.

Sie können die Speicherung von Cookies auch von vornherein durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wenn Sie Ihren Browser so konfigurieren, dass alle Cookies abgelehnt werden, kann es jedoch zu Einschränkung von Funktionalitäten auf dieser und anderen Websites kommen. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie Ihre Einwilligung in das Setzen des Cookies nicht erteilen oder das Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics HIER herunterladen und installieren.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen von Google Analytics und zum Datenschutz bei Google finden Sie unter https://marketingplatform.google.com/about/analytics/terms/de/ und unter https://policies.google.com/?hl=de.

FACEBOOK-FANPAGES

Auf unserer Webseite verwenden wir einen Link auf unsere Facebook-Fanpage. Gemeinsam Verantwortlicher für den Betrieb unserer Facebook- Fanpages ist Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland (nachfolgend „Meta“). Der Datenschutzbeauftragte ist unter dem Kontaktformular oder postalisch unter der oben genannten Adresse erreichbar. Meta Platforms, Inc. ist der amerikanische Mutterkonzern der Meta Platforms Ireland Limited.

1. Zweck und Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Unsere Social Media Fanpages können Sie regelmäßig jederzeit im Internet aufrufen, unabhängig davon, ob Sie auf der entsprechenden Plattform selbst ein Nutzerkonto angelegt haben oder nicht. Wenn Sie in Ihrem Facebook-Konto eingeloggt sind, dann kann Meta dies Ihrem Facebook-Konto zuordnen. In beiden Fällen werden Ihre Daten jedoch durch die Internetplattformen des sozialen Netzes verarbeitet.

Bei jedem Aufruf der Social Media Plattform wird Ihre IP-Adresse erfasst und gespeichert. Weiter wird in der Regel ein Cookie auf Ihrer Seite gesetzt, der Ihren Besuch und weitere Daten über Ihren Besuch auf der Social Media Plattform speichert. Bitte beachten Sie, dass Rhenus keinen Einfluss auf die Datenerhebung und deren weitere Verwendung durch die sozialen Netzwerke hat. So bestehen keine Erkenntnisse darüber, in welchem Umfang, an welchem Ort und für welche Dauer die Daten gespeichert werden, inwieweit die Netzwerke bestehenden Löschpflichten nachkommen, welche Auswertungen und Verknüpfungen mit den Daten vorgenommen werden und an wen die Daten weitergegeben werden. Beim Aufruf unserer Facebook-Fanpages, werden Ihre Daten in die USA weitergegeben.

a) Analyse

Eine gemeinsame Verantwortung zwischen Rhenus und Meta besteht für die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten in Events für Seiten-Insights („Insights-Daten“), sowie für Daten wie Kommentare, Likes u.ä. zu sein. Die gemeinsame Verantwortlichkeit umfasst die Erstellung dieser Events und ihre Zusammenführung in Seiten-Insights, die dann uns zur Verfügung gestellt werden.

Wir benutzen „Facebook-Insights“, um eine Darstellung statistisch aufbereiteter Daten ohne Personenbezug zu erhalten. Die statistische Aufbereitung wird durch Meta erzeugt und bereitgestellt. Auf die Erzeugung und Bereitstellung hat Rhenus als Fanpage-Betreiber keinen Einfluss. Die von uns durchgeführte Datenverarbeitung ist in einem begrenzten Umfang. Hierdurch können wir das Verhalten unserer Nutzer feststellen und für die Optimierung unserer Beiträge heranziehen. Durch die „Insights“ können wir z. B. von folgenden statischen Daten erfahren: die Aufrufe der Fanseite, Aktivität deren Besucher, die Reichweite von Beiträgen, Aufrufe, als auch durchschnittliche Dauer von Videowiedergaben, Daten, aus welchem Land und welcher Stadt unsere Besucher kommen sowie Statistiken über die Geschlechterverhältnisse unserer Besucher. Die hiermit verbundenen personenbezogenen Datenverarbeitungen finden ausschließlich bei Meta statt. Zudem kann es sein, dass beim Besuch unserer Fanpages personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Die Rechtsgrundlage für die Speicherung der Insights-Daten unsererseits ist die Interessenabwägung gem. Art. 6 Abs, 1 lit. f DSGVO, damit die Fanseite optimiert und attraktiv für Besucher gestaltet wird.

b) Kontaktanfragen und Besucheraktivität

Wenn Sie mit uns Kontakt durch Facebook-Messenger aufnehmen, um sich über unsere Dienstleistungen zu informieren bzw. Ihr Feedback zu teilen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten aufgrund unseres berechtigten Interesses an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO sowie ggf. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage auf den Abschluss eines Vertrages abzielt.

In der Regel bekommen wir folgende Daten von Ihnen:

  • Name, Vorname,
  • Geschlecht;
  • Alter, Wohnort (wenn sie öffentlich sind);
  • Informationen, die Sie uns in Ihrer Nachricht oder in Ihrem Kommentar uns übermitteln;
  • Wenn Sie auf unseren Beitrag reagiert haben und Art der Reaktion, oder Sie diesen geteilt oder kommentiert haben.
  • Follower: Anzahl an Personen, die Rhenus folgen - inklusive Zuwächse und Entwicklung über einen definierten Zeitrahmen.
  • Reichweite: Anzahl an Personen, die einen spezifischen Beitrag sehen. Anzahl der Interaktionen auf einen Beitrag.
  • Anzeigenperformance: Wie viele Personen wurden mit einem Beitrag bzw. einer bezahlten Anzeige erreicht und haben hiermit interagiert?

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Für die personenbezogenen Daten aus Nachrichten, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

2. Betroffenenrechte

Im Rahmen der gemeinsamen Verantwortlichkeit mit Meta, können Sie Ihre Betroffenenrechte gem. Art. 15, 16, 17, 18, 20, 21 DSGVO sowohl bei Meta als auch bei uns in Anspruch nehmen. Meta übernimmt die Erfüllung der Verpflichtungen aus der DSGVO für die Verarbeitung von Insights-Daten, insbesondere die Sicherstellung der Betroffenenrechte. Falls Sie von Ihren Betroffenenrechten Gebrauch machen wollen, kontaktierten Sie bitte direkt Meta. Wenn Sie nicht wünschen, dass Meta den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Benutzerkonto aus.

Weitere Informationen zum Umfang und Aufbereitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie der Datenschutzrichtlinie und den Nutzungsbedingungen von Facebook entnehmen.

LINKEDIN

Unsere Website nutzt Funktionen des Netzwerks LinkedIn. Anbieter ist die LinkedIn Ireland Unlimited Company (nachfolgend „LinkedIn), Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland. Wir sind gemeinsam für die Verarbeitung der Daten mit LinkedIn verantwortlich. Die Vereinbarung gem. Art. 26 DSGVO finden Sie hier: https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum. Der Datenschutzbeauftragte von LinkedIn kann über folgenden Link kontaktiert werden: https://www.linkedin.com/help/linkedin/ask/ppq. Die Kontaktdaten von unserem Datenschutzbeauftragten finden Sie im Punkt II dieser Datenschutz-Richtlinie.

Auf LinkedIn-Plattform werden personenbezogene Daten verarbeitet und gespeichert, wenn Sie selbst über kein LinkedIn-Konto verfügen. Selbst bei einem nur vorübergehenden Besucher werden personenbezogene Daten wie z.B. die IP-Adresse, der Browsertyp, das Betriebssystem, Informationen zu davor aufgerufenen Webseiten, dem Standort, dem Mobilfunkanbieter, dem genutzten Endgerät, die verwendeten Suchbegriffe sowie Cookie-Informationen verarbeitet. Zudem werden Daten durch LinkedIn in Drittstaaten, insbesondere die USA, übermittelt. Diese Datenübermittlung ist durch Standardvertragsklauseln der EU-Kommission abgesichert.

1. Unternehmensprofil auf LinkedIn

Wir verfügen über ein LinkedIn-Unternehmensprofil. Unser Unternehmensprofil können Sie regelmäßig jederzeit im Internet aufrufen, unabhängig davon, ob Sie auf der entsprechenden Plattform selbst ein Nutzerkonto angelegt haben oder nicht. Wenn Sie in Ihrem LinkedIn-Konto eingeloggt sind, kann LinkedIn dies Ihrem Nutzerkonto zuordnen. In beiden Fällen werden Ihre Daten jedoch durch LinkedIn verarbeitet. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch LinkedIn haben. Sollten Sie Ihre Daten öffentlich auf unserem LinkedIn-Profil posten oder kommentieren, sind diese durch andere registrierte und nicht registrierte Besucher unseres LinkedIn-Profils weltweit einsehbar.

Auf unserem LinkedIn-Unternehmensprofil haben Sie zudem die Möglichkeit auf unsere Beiträge zu reagieren, Kommentare zu verfassen, selbst einen Beitrag auf unserer Seite zu erstellen oder uns private Nachrichten zu senden. Alle in diesem Zusammenhang von Ihnen angegeben Daten werden von uns verarbeitet. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aufgrund unseres berechtigten Interesses an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO sowie ggf. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage auf den Abschluss eines Vertrages abzielt.

In der Regel bekommen wir folgende Daten von Ihnen:

  • Angaben über das Profil des Nutzers;
  • Informationen, die Sie uns in Ihrer Nachricht oder in Ihrem Kommentar uns übermitteln;
  • Wenn Sie auf unseren Beitrag reagiert haben und Art der Reaktion, oder Sie diesen geteilt oder kommentiert haben;
  • Art und Weise der Interaktion.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Für die personenbezogenen Daten aus Nachrichten, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

2. LinkedIn Insight Tag

Das LinkedIn Insight Tag ist ein kleiner JavaScript-Codeausschnitt, den wir auf unserer Webseite einsetzen. Das LinkedIn Insight Tag ermöglicht das Sammeln von Daten zu den Besuchen auf unserer Webseite, einschließlich URL, Referrer-URL, IP-Adresse, Geräte- und Browsereigenschaften, Zeitstempel und Seitenansichten. LinkedIn teilt keine personenbezogenen Daten mit uns.  Uns werden lediglich zusammengefasste Daten als Seiten-Insights zur Verfügung gestellt, worüber es uns nicht möglich ist Rückschlüsse auf einzelne Personen oder Mitglieder ziehen zu können. Dabei können wir folgende Informationen wie Branche, Jobbezeichnung, Unternehmensgröße, Karrierestufe und Standort der Webseitenbesucher bekommen.

Die Verarbeitung der Daten über die Seiten-Insights erfolgt durch LinkedIn und uns als gemeinsame Verantwortliche im Sinne der DSGVO. Zweck dieser Datenverarbeitung ist ausschließlich die Auswertung und Analyse der Handlungen und Aktivitäten auf unserem LinkedIn-Unternehmensprofil sowie die Verbesserung anhand dieser Daten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Diese Daten werden verschlüsselt, innerhalb von 7 Tagen anonymisiert und die anonymisierten Daten werden innerhalb von 90 Tagen gelöscht.

3.  LinkedIn Ads

Wir haben auf unserer Website LinkedIn Ads integriert. LinkedIn Ads nutzt Cookies und weitere Browser-Technologien, um Nutzerverhalten auszuwerten und somit zielgerichtete Werbeanzeigen auf LinkedIn anzeigen zu können. LinkedIn Ads sammelt Informationen über das Besucherverhalten auf verschiedenen Websites. Diese Informationen werden verwendet, um die Relevanz der Werbung zu optimieren. Des Weiteren liefert LinkedIn Ads gezielte Werbung auf der Grundlage von Verhaltensprofilen und geografischer Lage. Dem Anbieter werden Ihre IP-Adresse und weitere Identifikationsmerkmale wie Ihr User-Agent übermittelt. Die Weitergabe Ihrer Daten erfolgt in diesem Fall an die LinkedIn, möglicherweise auch in die USA. Der Einsatz von LinkedIn Ads erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Die konkrete Speicherdauer der verarbeiteten Daten ist nicht durch uns beeinflussbar, sondern wird von LinkedIn bestimmt.

3. Widerspruchsmöglichkeiten und Betroffenenrechte

Mitglieder von LinkedIn können die Nutzung ihrer personenbezogenen Daten zu Werbezwecken auch in ihren Kontoeinstellungen steuern. Wenn Sie LinkedIn-Mitglied sind und nicht möchten, dass LinkedIn über unsere Website Daten über Sie sammelt und mit Ihren bei LinkedIn gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, können Sie sich vor Ihrem Besuch unseres Internetauftritts bei LinkedIn ausloggen.

Zudem können Sie die Cookies unabhängig von einer LinkedIn-Mitgliedschaft hier deaktivieren: Opt-Out.

Im Rahmen der gemeinsamen Verantwortlichkeit mit LinkedIn, können Sie Ihre Betroffenenrechte gem. Art. 15, 16, 17, 18, 20, 21 DSGVO sowohl bei LinkedIn als auch bei uns in Anspruch nehmen. LinkedIn übernimmt die Erfüllung der Verpflichtungen aus der DSGVO für die Verarbeitung von Insights-Daten, insbesondere die Sicherstellung der Betroffenenrechte. Falls Sie von Ihren Betroffenenrechten Gebrauch machen wollen, kontaktierten Sie bitte direkt LinkedIn.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von LinkedIn unter: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

YOUTUBE

Unsere Website nutzt Funktionen des Netzwerks der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA, die eine Tochtergesellschaft der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland ist. Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Kanal ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem Youtube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen.

Bei Ihrer Interaktion mit unserem YouTube-Kanal bekommen wir folgende Kategorien von personenbezogenen Daten:

  • Ihr Nutzername und andere Informationen, die Sie auf Ihrem Profil gepostet haben;
  • wenn Sie unseren Kanal abonnieren bzw. nicht mehr abonnieren;
  • Einen Videobeitrag mit „Gefällt mir“ oder „Gefällt mir nicht mehr“ markieren;
  • in einem Beitrag oder Kommentar empfehlen;
  • einen Kanalbeitrag kommentieren, teilen oder auf ihn reagieren.

Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen. Wenn Sie nicht eingeloggt sind, dann erhalten wir nur statischen Daten ohne personenbezogenen Bezug:

  • Aufrufe der Videos und durchschnittliche Dauer von Videowiedergabe;
  • die Webseite, von der aus Sie kommen;
  • Prozent der Likes;
  • Real-Time Aktivität;
  • Informationen, aus welchen Ländern die Besucher stammen,
  • Statistiken über die Alter- und Geschlechterverhältnisse der Besucher.

Der Zweck für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist unser berechtigtes Interesse, Ihnen interessante Videos über unsere Dienstleistungen bzw. Rhenus-Welt anzubieten, sowie unsere YouTube-Präsenz attraktiver zu machen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy

Informationen wie Sie Ihre Privatsphäre Einstellungen bei Google ändern, können Sie unter diesem Link lesen: https://privacy.google.com/take-control.html?categories_activeEl=sign-in

TWITTER PROFIL

Wir sind in dem sozialen Netzwerk Twitter präsent. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter International Company
Attn: Data Protection Officer
One Cumberland Place, Fenian Street
Dublin 2, D02 AX07 Irland.

Bei Ihrer Interaktion mit unserem Twitter-Profil erhalten wir folgende Kategorien von personenbezogenen Daten:

  • Ihr Nutzername und andere Informationen, die Sie auf Ihrem Profil gepostet haben;
  • wenn Sie unseren Kanal folgen bzw. nicht mehr folgen;
  • Einen Beitrag mit „Gefällt mir“ oder „Gefällt mir nicht mehr“ markieren;
  • einen Beitrag oder Kommentar kommentieren, retweeten oder auf ihn reagieren.

Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem Twitter-Account ausloggen.

Der Zweck für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist unser berechtigtes Interesse, mit unseren Fans auszutauschen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Websites mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter: https://twitter.com/privacy.

Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter https://twitter.com/account/settings ändern.

INSTAGRAM-FANPAGES

Auf unserer Webseite verwenden wir einen Link auf unsere Instagram-Fanpage. Gemeinsam Verantwortlicher für den Betrieb unserer Instagram-Fanpages ist Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland (nachfolgend „Meta“). Der Datenschutzbeauftragte ist unter dem Kontaktformular oder postalisch unter der oben genannten Adresse erreichbar. Meta Platforms, Inc. ist der amerikanische Mutterkonzern der Meta Platforms Ireland Limited.

1. Zweck und Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Unsere Social Media Fanpages können Sie regelmäßig jederzeit im Internet aufrufen, unabhängig davon, ob Sie auf der entsprechenden Plattform selbst ein Nutzerkonto angelegt haben oder nicht. Wenn Sie in Ihrem Instagram-Konto eingeloggt sind, dann kann Meta dies Ihrem Instagram-Konto zuordnen. In beiden Fällen werden Ihre Daten jedoch durch die Internetplattformen des sozialen Netzes verarbeitet.

Bei jedem Aufruf der Social Media Plattform wird Ihre IP-Adresse erfasst und gespeichert. Weiter wird in der Regel ein Cookie auf Ihrer Seite gesetzt, der Ihren Besuch und weitere Daten über Ihren Besuch auf der Social Media Plattform speichert. Bitte beachten Sie, dass Rhenus keinen Einfluss auf die Datenerhebung und deren weitere Verwendung durch die sozialen Netzwerke hat. So bestehen keine Erkenntnisse darüber, in welchem Umfang, an welchem Ort und für welche Dauer die Daten gespeichert werden, inwieweit die Netzwerke bestehenden Löschpflichten nachkommen, welche Auswertungen und Verknüpfungen mit den Daten vorgenommen werden und an wen die Daten weitergegeben werden. Beim Aufruf unserer Instagram-Fanpages, werden Ihre Daten in die USA weitergegeben.

  a) Analyse

Es besteht eine gemeinsame Verantwortung gem. Art. 26 DSGVO zwischen uns und Meta für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten in Events für Seiten-Insights („Insights-Daten“), sowie für Daten wie Kommentare, Likes u.ä. zu sein. Die gemeinsame Verantwortlichkeit umfasst die Erstellung dieser Events und ihre Zusammenführung in Seiten-Insights, die dann uns zur Verfügung gestellt werden. Nach der Anforderung des Art. 26 DSGVO ist eine Vereinbarung für gemeinsame Verantwortlichkeit abgeschlossen. Die Vereinbarung finden Sie hier: https://m.facebook.com/legal/terms/Privacy.

Wir benutzen „Insights“ für Instagram, um eine Darstellung statistisch aufbereiteter Daten ohne Personenbezug zu erhalten. Die statistische Aufbereitung wird durch Meta erzeugt und bereitgestellt. Auf die Erzeugung und Bereitstellung haben wir als Fanseite-Betreiber keinen Einfluss. Die von uns durchgeführte Datenverarbeitung ist in einem begrenzten Umfang. Hierdurch können wir das Verhalten unserer Nutzer feststellen und für die Optimierung unserer Beiträge heranziehen. Durch die „Insights“ können wir z. B. von folgenden statischen Daten erfahren: die Aufrufe der Fanseite, Aktivität deren Besucher, die Reichweite von Beiträgen, Aufrufe, als auch durchschnittliche Dauer von Videowiedergaben, Daten, aus welchem Land und welcher Stadt unsere Besucher kommen sowie Statistiken über die Geschlechterverhältnisse unserer Besucher. Die hiermit verbundenen personenbezogenen Datenverarbeitungen finden ausschließlich bei Meta statt. Zudem kann es sein, dass beim Besuch unserer Fanseite personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Die Rechtsgrundlage für die Speicherung der Insights-Daten unsererseits ist die Interessenabwägung gem. Art. 6 Abs, 1 lit. f DSGVO, damit die Fanseite optimiert und attraktiv für Besucher gestaltet wird.

  b) Kontaktanfragen und Besucheraktivität

Wenn Sie mit uns Kontakt durch Instagram-Chat aufnehmen, um sich über unsere Dienstleistungen zu informieren bzw. Ihr Feedback zu teilen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten aufgrund unseres berechtigten Interesses an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO sowie ggf. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage auf den Abschluss eines Vertrages abzielt.

In der Regel bekommen wir folgende Daten von Ihnen:

  • Name, Vorname,
  • Geschlecht;
  • Alter, Wohnort (wenn sie öffentlich sind);
  • Informationen, die Sie uns in Ihrer Nachricht oder in Ihrem Kommentar uns übermitteln;
  • Wenn Sie auf unseren Beitrag reagiert haben und Art der Reaktion, oder Sie diesen geteilt oder kommentiert haben.
  • Follower: Anzahl an Personen, die Rhenus folgen - inklusive Zuwächse und Entwicklung über einen definierten Zeitrahmen.
  • Reichweite: Anzahl an Personen, die einen spezifischen Beitrag sehen. Anzahl der Interaktionen auf einen Beitrag.
  • Anzeigenperformance: Wie viele Personen wurden mit einem Beitrag bzw. einer bezahlten Anzeige erreicht und haben hiermit interagiert?

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Für die personenbezogenen Daten aus Nachrichten, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

2. Betroffenenrechte

Im Rahmen der gemeinsamen Verantwortlichkeit mit Meta, können Sie Ihre Betroffenenrechte gem. Art. 15, 16, 17, 18, 20, 21 DSGVO sowohl bei Meta als auch bei uns in Anspruch nehmen. Meta übernimmt die Erfüllung der Verpflichtungen aus der DSGVO für die Verarbeitung von Insights-Daten, insbesondere die Sicherstellung der Betroffenenrechte. Falls Sie von Ihren Betroffenenrechten Gebrauch machen wollen, kontaktierten Sie bitte direkt Meta. Wenn Sie nicht wünschen, dass Meta den Besuch unserer Seiten Ihrem Instagram-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Benutzerkonto aus.

Weitere Informationen zum Umfang und Aufbereitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie der Datenrichtlinie und den Nutzungsbedingungen von Instagram entnehmen.

XING UND KUNUNU

a) Xing

Rhenus führt ein Profil in dem sozialen Netzwerk XING, welches von der XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland, betrieben wird. Wir haben keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch XING.

Wir können folgenden Kategorien von Daten erfahren, wenn Sie mit unserer Seite interagieren:

  • Vor- und Nachname
  • Geschlecht
  • E-Mail-Adressen
  • Telefonnummern
  • Jobtitel und Unternehmen
  • Ort: Stadt und Land
  • Informationen, die Sie uns in Ihrer Nachricht uns übermitteln
  • Wenn unsere Beiträge Ihnen gefallen oder Sie diese kommentiert oder geteilt haben.

Um zu verhindern, dass XING die oben genannten Daten sammelt, loggen Sie sich bei XING aus. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aufgrund unseres berechtigten Interesses an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO sowie ggf. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage auf den Abschluss eines Vertrages abzielt.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch XING sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von XING https://www.xing.com/privacy.

b) Kununu

Wir betreiben ein Profil bei kununu. Bei kununu handelt es sich um eine Anwendung des Dienstes XING. Diese Seite wird von Kununu (kununu GmbH vertreten durch XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland) verantwortet. Die aktuellen Datenschutzinformationen für XING und seine Anwendung kununu finden Sie unter https://www.kununu.com/de/info/datenschutz.

GOOGLE MAPS API

Unsere Webseite verwendet Google Maps API, um geographische Informationen visuell darzustellen. Anbieter ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Maps-Funktionen durch Besucher der Webseiten erhoben, verarbeitet und genutzt. Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP-Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, also ein berechtigtes Interesse unsererseits. Unser berechtigtes Interesse liegt hierbei in der ansprechenden Darstellung der geographischen Informationen und in einer leichten Auffindbarkeit der auf unserer Webseite angegebenen Standorte.Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Datenschutzhinweisen von Google: http://www.google.com/privacypolicy.html  entnehmen.

CLOUDFLARE

1. Beschreibung und Umfang der Datenverwaltung

Unsere Seiten nutzen Funktionen von Cloudflare. Anbieter ist die Cloudflare, Inc., 101 Townsend St, San Francisco, CA 94107, USA. Cloudflare bietet ein weltweit verteiltes Content Delivery Network mit DNS an. Wir haben mit Cloudflare auf Basis der DSGVO eine entsprechende Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung sowie EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen.

Ein Content Delivery Network (CDN), wie es die Firma Cloudflare bereitstellt, ist nichts anderes als ein Netzwerk aus über das Internet verbundenen Servern. Cloudflare hat auf der ganzen Welt solche Server verteilt, um Webseiten schneller auf Ihren Bildschirm zu bringen. Cloudflare legt Kopien unserer Website an und platziert sie auf ihren eigenen Servern. Wenn Sie unsere Webseite aufrufen, werden Sie automatisch mit dem nahestehen Servern von Cloudflare verbunden, der die Daten ausliefert. So wird die Ladungszeit deutlich verkürzt.

Wir verarbeiten Ihre Daten, wenn Sie auf unsere Domänen, Netzwerke, Websiten, Anwendungsprogrammierschnittstellen und Anwendungen zugreifen oder diese nutzen oder wenn Sie autorisierte Cloudflare-Benutzer für Teams sind, z. B. unsere Mitarbeiter, Agenten oder Auftragnehmer. Die verarbeiteten Informationen können IP-Adressen, Systemkonfigurationsinformationen und andere Informationen über den Datenverkehr zu und von unseren Websites, Geräten, Anwendungen und/oder Netzwerken umfassen, sind aber nicht darauf beschränkt (zusammen "Protokolldaten").

Darüber hinaus speichert Cloudflare Server- und Netzwerkaktivitätsdaten sowie Beobachtungen und Analysen, die von Cloudflare im Rahmen der Bereitstellung der Services erfasst wurden (zusammen "Operational Metrics"). Beispiele für Operational Metrics sind Serviceverfügbarkeits- und Dienstverfügbarkeitsmetriken, Anforderungsvolumes, Fehlerraten, Cacheraten und IP-Bedrohungsbewertungen. Cloudflare verwendet und verarbeitet die Log-Daten von Endbenutzern, um ihre Verpflichtungen aus unserer Vereinbarung zu erfüllen.

2. Zweck und Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Wir nutzen Cloudflare, um die Geschwindigkeit unserer Website zu erhöhen und gleichzeitig die Latenz zu senken und auf dieser Weise das Benutzererlebnis zu verbessern/optimieren. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interessens (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

3. Dauer der Speicherung

Im Allgemeinen speichert Cloudflare Daten auf User-Ebene für Domains in den Versionen Free, Pro und Business für weniger als 24 Stunden. Für Enterprise Domains, die Cloudflare Logs (früher Enterprise LogShare oder ELS) aktiviert haben, können die Daten bis zu 7 Tage gespeichert werden. Wenn allerdings IP-Adressen bei Cloudflare Sicherheitswarnungen auslösen, kann es zu Ausnahmen der oben angeführten Speicherungsdauer kommen.

Weitere Einzelheiten zu der Datenschutzrichtlinie von Cloudflare finden Sie unter folgendem Link: https://www.cloudflare.com/de-de/privacypolicy/

SPROUT SOCIAL

Innerhalb unseres Webauftrittes sind Funktionen des Dienstes Sprout Social eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Sprout Social, Inc., 131 S. Dearborn St., Ste. 700, Chicago, IL 60603, USA. Dabei handelt es sich um ein Tool zur Auswertung von Social-Media-Aktivitäten, das zugunsten der Übersichtlichkeit, Effektivität und Beantwortung Nachrichten und Beiträge unserer Social Media-Seiten darstellt. Rechtsgrundlage ist dementsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Erfasst werden ausschließlich Daten, die Sie durch Ihre Nachrichten oder Beiträge an unsere Social Media-Seite senden und für uns auch direkt auf unserer Social Media-Seite sichtbar sind, sowie Daten die durch den Betreiber der Social Media Plattform erhoben werden, welche das sind können Sie den jeweiligen Datenschutzhinweisen des Betreibers entnehmen. 

WALLS.IO

Unsere Website verwendet Social Media Plugins bzw. Widgets von Walls.io. Beim Aufruf dieser Plugins werden IP-Adresse und Cookie-Informationen an Walls.io übermittelt. Walls.io wird von "Walls.io GmbH in Wien, Österreich betrieben. IP-Adresse und Cookie-Informationen werden an den Servern von walls.io in Österreich und Deutschland gesandt und dort aus technischen Gründen protokolliert. Bei dieser Protokollierung handelt es sich um eine reine technische Notwendigkeit, welche die Funktionalität des Social Media Plugins bzw. Widgets zu ermöglichen. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und nach maximal 60 Tagen gelöscht. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die das soziale Netzwerk mit Hilfe dieses Plugins erhebt. Bitte informieren Sie sich anhand der Datenschutz-Hinweise des jeweiligen sozialen Netzwerkes.

CONCLUDIS

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns in der Rhenus-Gruppe besonders wichtig. Wir möchten Sie deshalb im Folgenden über unsere Datenschutzgrundsätze informieren, zu deren Einhaltung wir uns im Bewerbungsverfahren verpflichten.

Welche Informationen werden erfasst?

Mit der Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen werden diese automatisch ausgelesen und in unserem Bewerbermanagementsystem erfasst. Hierbei werden alle mitgesendeten Dokumente (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und sonstige Nachweise) sowie die darin enthaltenen Informationen gespeichert.

Sollten Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen noch persönlich oder auf dem Postweg übermitteln, digitalisieren wird diese zunächst und erfassen sie anschließend ebenfalls in unserem Bewerbermanagementsystem. Die Originalunterlagen senden wir Ihnen umgehend wieder zurück.

Sie können Ihre Unterlagen jederzeit aktualisieren oder korrigieren. Senden Sie uns hierfür bitte die neuen Unterlagen oder Änderungswünsche per E-Mail an: recruiting@de.rhenus.com.

Wozu werden die erfassten personenbezogen Daten verwendet?

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten darf nur rechtmäßig erfolgen, gemäß Art. 6 DSGVO. Wir verarbeiten Ihre Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. (a) DSGVO. Sie haben Ihre Einwilligung der für Sie bezogenen Daten für ein oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.

Die Verarbeitung ist zur Wahrung der  berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten, gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. (f), erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person, um ein Kind handelt.

Ihre Bewerbungsunterlagen sowie die darin enthaltenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für den jeweiligen Bewerbungsprozess und der dazugehörigen Gesellschaft der Rhenus Gruppe, laut Ihrer Auswahl (folgend im Bewerbungsformular anzugeben), zur Entscheidungsfindung im Bewerbungsprozess genutzt.

Zugriff auf Ihre Unterlagen haben dabei alle Personen, die in den Bewerbungsprozess unmittelbar involviert sind (Personalbereiche, Fachabteilungen, Betriebsräte).

Wie gewährleisten wir die Sicherheit Ihrer Daten?

Das Bewerbermanagementsystem wird von einem Auftragnehmer nach den Vorgaben der Rhenus-Gruppe betrieben und auf einem Server in Deutschland gehostet. Bei der Übertragung Ihrer Daten an die Rhenus-Gruppe werden diese automatisch verschlüsselt (SSL-Verschlüsselung). Die Vorkehrungen zur Datensicherung entsprechen dabei stets dem aktuellen Stand der Technik.

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden Ihre Unterlagen für weitere 90 Tage archiviert und danach automatisch und vollständig gelöscht. Sie erhalten hierüber per E-Mail eine entsprechende Bestätigung.

Sollten Sie eine vorzeitige Löschung wünschen, senden Sie uns bitte einen kurzen Hinweis per E-Mail an: recruiting@de.rhenus.com.

Was bedeutet die Aufnahme in den Bewerberpool?

Die Aufnahme in den Bewerberpool der Rhenus-Gruppe ist freiwillig und erfolgt gegebenenfalls auf separate Einladung. Wenn Sie sich für die Aufnahme in unseren Bewerberpool entscheiden, können Ihre personenbezogenen Daten von den Entscheidungsträgern der Rhenus-Gruppe zum Zwecke möglicher Stellenbesetzungen eingesehen werden. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte außerhalb der Rhenus-Gruppe erfolgt nicht.

Die Aufbewahrungsdauer im Bewerberpool beträgt zunächst 180 Tage. Danach erhalten Sie von uns eine E-Mail mit Verlängerungsoption. Bestätigen Sie diese innerhalb von 14 Tagen nicht, werden Ihre Daten ordnungsgemäß gelöscht.

Sollten Sie eine vorzeitige Löschung aus dem Bewerberpool wünschen, senden Sie uns bitte einen kurzen Hinweis per E-Mail an: recruiting@de.rhenus.com. Wir löschen Ihre Daten dann umgehend.  

Was passiert bei parallelen Bewerbungsverfahren in der Rhenus-Gruppe?

Sollten Sie sich gleichzeitig auf mehrere Positionen innerhalb der Rhenus-Gruppe beworben haben, so erlangen die suchenden Fachbereiche, bei denen Sie an einem Bewerbungsverfahren teilnehmen, Kenntnis hierüber. 

Entsprechendes gilt, wenn Sie sich nach einer Absage innerhalb der Aufbewahrungsfrist Ihrer Unterlagen von 90 Tagen auf eine andere Vakanz in der Rhenus-Gruppe bewerben.

Aktualisierung der Datenschutzerklärung

Wir sind berechtigt, diese Datenschutzerklärung jederzeit und ohne vorherige Mitteilung zu aktualisieren oder zu ändern. Das bestehende Datenschutzniveau wird dabei selbstverständlich beibehalten. Bei einer Änderung der Datenschutzbestimmungen werden wir Sie hierüber umgehend per E-Mail informieren.

Bei Fragen oder Anregungen zum Datenschutz in unserem Bewerbermanagementsystem wenden Sie sich bitte an:

Rhenus Assets & Services GmbH & Co. KG
Service Center Personal
Rhenus-Platz 1
59439 Holzwickede
Mail: recruiting@de.rhenus.com
Telefon: +49 (0)2301 29 0 

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Oliver Köhler
Rhenus Platz 3
59439 Holzwickede
Deutschland
E-Mail: datenschutz@de.rhenus.com
Website: www.rhenus.com

Stand: 08.09.2021

BEWERBUNG PER WHATSAPP FUNKTION

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Rhenus Assets & Services GmbH & Co. KG
Service Center Human Resources
Rhenus-Platz 1
59439 Holzwickede
Tel.: +49 (0)2301 29-0
E-Mail: recruiting@de.rhenus.com

1. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Zu Bewerbungszwecken besteht für diese Stellenanzeige die Möglichkeit, den Messenger WhatsApp zu nutzen, um die Kontaktaufnahme zu erleichtern. Bei der Nutzung der Bewerbung-per-WhatsApp-Funktion („Dienst“) erfolgt eine Kommunikation per Online-Chat. Wir verarbeiten dabei alle Daten, die Sie uns im Rahmen des Chats mitteilen. Die Nutzung des Dienstes ist freiwillig. Alternativ können Sie Ihre Bewerbung auch auf herkömmliche Art (per Post oder Mail) oder über unsere Bewerbungsplattform https://www.rhenus.group/karriere/ einreichen.

Wie erfolgt die Kommunikation im Einzelnen:
Erst wenn Sie den geltenden Nutzungsbedingungen für den Dienst sowie unserer Datenschutzerklärung durch ein „Ja“ zustimmen, können Sie den Online-Chat mit uns starten und Daten an uns übermitteln. Nun beginnen Sie mit der Eingabe persönlicher Daten. Bis zu diesem Zeitpunkt werden, über die Verkehrsdaten hinaus, keine weiteren Daten über WhatsApp ausgetauscht. Stimmen Sie nicht zu oder führen Sie die Kommunikation nicht weiter, wird der Kontakt bzw. Ihre Mobilnummer innerhalb von 24 Stunden nach der letzten Nachricht gelöscht. Sie können zudem die Kommunikation jederzeit selbständig beenden; auch dann werden die Daten innerhalb der oben genannten Frist gelöscht.

Soweit Sie den Dienst benutzen, ist die Rechtsgrundlage für die Kommunikation und die damit einhergehende Verarbeitung Ihrer Daten Ihre jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufliche Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO in Verbindung mit § 26 BDSG zur Durchführung des Bewerbungsprozesses). Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung der Daten bis zum Widerruf wird von diesem nicht berührt. Bitte richten Sie den Widerruf an den in unserer Datenschutzerklärung angegebenen Kontakt.

Empfänger der Daten:
Den Dienst stellt uns ein IT-Dienstleister (SBB Software und Beratung GmbH) zur Verfügung, der als Auftragsverarbeiter Ihre Daten für uns verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.pitchyou.de/datenschutz. Die Datenschutzinformationen von WhatsApp, etwa zu deren Verarbeitungen oder zur Ausübung Ihrer Datenschutzrechte gegenüber WhatsApp, finden Sie hier: https://www.whatsapp.com/legal/privacy-policy-eea.

Wir weisen zudem darauf hin, dass eine Datenverarbeitung durch WhatsApp mit Sicherheitsrisiken verbunden ist, ggf. greift WhatsApp auf Ihre privaten Kontakte zu. Die USA werden derzeit als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken verarbeitet werden können, ohne dass Sie über diese Datenverarbeitung informiert werden und ohne, dass Sie die Möglichkeit eines Rechtsbehelfs gegen diese Datenverarbeitung durch die US-Behörden haben.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte unserer 
Datenschutzerklärung.

3. Speicherdauer:

Nach Abschluss des WhatsApp Bewerbungsverfahrens werden Bewerberdaten über eine Schnittstelle in das Drittsystem concludis übertragen und unmittelbar nach Übertragung bei PitchYou gelöscht. Die weitere Verarbeitung und Löschung erfolgt dann ausschließlich im Drittsystem und die folgenden Löschfristen gelten: Alle Bewerbungsunterlagen werden für weitere 90 Tage archiviert und danach automatisch und vollständig gelöscht. Nach erfolgter Löschung der Daten erhält der Bewerber/die Bewerberin hierüber eine Bestätigung per E-Mail. Ausnahme: Bewerbungen, die in den Bewerberpool aufgenommen werden. Diese erhalten nach 180 Tagen per E-Mail die Anfrage, ob ihre Unterlagen weitere 180 Tage aufbewahrt werden dürfen. Stimmen die Bewerber nicht aktiv zu, werden ihre Unterlagen ebenfalls automatisch und vollständig gelöscht.

4. Rechte der Betroffenen:

Ihre Rechte als betroffene Person entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung unter dem Punkt "Rechte der Betroffenen".

5. Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde:

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

FLIPSNACK

Wir verwenden auf unserer Website „Flipsnack“. Das ist ein Dienst, um PDF-Dateien grafisch einzubinden. Das verarbeitende Unternehmen ist Flipsnack LLC, 2701Troy Center Dr Suite 255, Troy, Michigan, 48084. Der Datenverarbeitungszweck von Flipsnack besteht darin, PDF-Prospekte darzustellen. Daten werden durch Technologien, wie Cookies und iFrame gesammelt. Diese werden im Browser platziert. Folgende (persönliche) Daten werden von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt: Logdaten (Browser, Betriebssystem, Gerätetyp, IP-Adresse, Chataktivität, Datum, Uhrzeit & Dauer des Zugriffs, Referrer URL, Seitenaufrufe, Suchbegriffe, Standort, Clicks). Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Daten werden so lange gespeichert, bis Sie nicht mehr zur Verarbeitung benötigt werden. Details zum Umgang mit persönlichen Daten durch Flipsnack finden Sie unter: https://www.flipsnack.com/legal-information/privacy-policy.html.

GOOGLE ADS

Diese Website nutzt Funktionen des Dienstes "Google Ads" (früher Google AdWords), einen Dienst der Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, Barrow St, Dublin 4, Irland (nachfolgend bezeichnet als "Google"). Google Ads ermöglicht uns, mit Hilfe von Werbemitteln auf externen Webseiten auf unsere attraktiven Angebote aufmerksam zu machen. Dadurch können wir ermitteln, wie erfolgreich einzelne Werbemaßnahmen sind. Diese Werbemittel werden durch Google über sogenannte „AdServer“ ausgeliefert. Wir verwenden hierfür sog. AdServer-Cookies, durch die bestimmte Parameter zur Erfolgsmessung, wie Einblendung der Anzeigen oder Klicks durch die Nutzer, gemessen werden können. Sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Webseite gelangen, wird von Google Ads ein Cookie auf Ihrem PC gespeichert.

Diese Cookies verlieren in der Regel nach 30 Tagen ihre Gültigkeit. Sie sollen nicht dazu dienen, Sie persönlich zu identifizieren. Zu diesem Cookie werden in der Regel als Analysewerte folgende Informationen gespeichert: Unique-Cookie-ID, Anzahl Ad Impressions pro Platzierung (Frequency), letzte Impression (relevant für Post-View-Conversions), Opt-out-Informationen (Markierung, dass der Nutzer nicht mehr angesprochen werden möchte). Diese Cookies ermöglichen Google eine Wiedererkennung Ihres Webbrowsers. Sofern ein Nutzer bestimmte Seiten der Webseite eines Ads-Kunden besucht und das auf seinem Computer gespeicherte Cookie noch nicht abgelaufen ist, können Google und der Kunde erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde. Jedem Ads-Kunden wird ein anderes Cookie zugeordnet. Cookies können somit nicht über die Webseiten von Ads-Kunden nachverfolgt werden. Wir selbst erheben und verarbeiten in den genannten Werbemaßnahmen keine personenbezogenen Daten. Wir erhalten von Google lediglich statistische Auswertungen zur Verfügung gestellt. Anhand dieser Auswertungen können wir erkennen, welche der eingesetzten Werbemaßnahmen besonders effektiv sind. Weitergehende Daten aus dem Einsatz der Werbemittel erhalten wir nicht, insbesondere können wir die Nutzer nicht anhand dieser Informationen identifizieren. Aufgrund der eingesetzten Marketing-Tools baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Google auf. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang und die weitere Verwendung der Daten, die durch den Einsatz von Google Ads durch Google erhoben werden. Nach unserem Kenntnisstand erhält Google die Information, dass Sie den entsprechenden Teil unserer Webseite aufgerufen oder eine Anzeige von uns angeklickt haben. Wenn Sie über ein Nutzerkonto bei Google verfügen und registriert sind, kann Google den Besuch Ihrem Nutzerkonto zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Google registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass Google Ihre IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert.

Wir verwenden Google Ads zu Marketing- und Optimierungszwecken, insbesondere um für Sie relevante und interessante Anzeigen zu schalten, die Berichte zur Kampagnenleistung zu verbessern und eine faire Berechnung von Werbekosten zu erreichen. Hier liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der vorstehenden Daten durch den Drittanbieter. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Die Installation von Cookies können Sie verhindern, indem Sie vorhandene Cookies löschen und eine Speicherung von Cookies in den Einstellungen Ihres Webbrowsers deaktivieren. Wir weisen darauf hin, dass Sie in diesem Fall möglicherweise nicht alle Funktionen unserer Webseite vollumfänglich nutzen können. Die Verhinderung der Speicherung von Cookies ist auch dadurch möglich, dass Sie Ihren Webbrowser so einstellen, dass Cookies von der Domain „www.googleadservices.com“ blockiert werden (https://www.google.de/settings/ads). Wir weisen Sie darauf hin, dass diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen. Zudem können Sie interessenbezogene Anzeigen über den Link http://optout.aboutads.info deaktivieren. Wir weisen Sie darauf hin, dass auch diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen.

GOOGLE FONTS

Auf unserer Webseite setzen wir den Dienst von Google Fonts ein. Der Anbieter ist Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, Barrow St, Dublin 4, Irland. Der Dienst ermöglicht uns die Verwendung externer Schriftarten.

Beim Aufruf unserer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Fonts direkt von einem Google-Server in Ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Hierdurch wird an den Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Auch Ihre IP-Adresse wird von Google gespeichert.

Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Fonts ist die Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass die Schriften nicht von den Google-Servern geladen werden (bspw. durch die Installation von Add-Ons wie NoScript oder Ghostery für Firefox). Falls der Browser die Google Fonts nicht unterstützt oder den Zugriff unterbindet, wird der Text in einer Standardschrift angezeigt.

Informationen zu den Datenschutzbedingungen von Google Fonts finden Sie unter: https://developers.google.com/fonts/faq#Privacy

XXVII. GOOGLE TAG MANAGER

Diese Webseite nutzt Funktionen des Dienstes „Google Tag Manager“ des Unternehmens Google Inc. Für den europäischen Raum ist das Unternehmen Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) für alle Google-Dienste verantwortlich. Der Google Tag Manager ist ein Organisationstool, mit dem wir Website-Tags zentral und über eine Benutzeroberfläche einbinden und verwalten können. Wir haben einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit Google abgeschlossen. Der Google Tag Manager ist ein Hilfsdienst und verarbeitet selbst personenbezogenen Daten nur zu technisch notwendigen Zwecken. Der Google Tag Manager speichert selbst keine Daten. Dieser sorgt für das Laden anderer Komponenten, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Der Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Bitte beachten Sie, dass amerikanische Behörden, etwa Geheimdienste, aufgrund amerikanischer Gesetze möglicherweise Zugriff auf personenbezogene Daten erhalten könnten. Weitere Informationen zum Google Tag Manager finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Google.

ONETRUST CMP

Auf unserer Website setzen wir die Cookie-Management-Plattform namens OneTrust ein, um Ihre Einwilligung zur Speicherung bestimmter Cookies in Ihrem Browser einzuholen und diese datenschutzkonform zu dokumentieren Der Anbieter ist OneTrust Technology Limited (nachfolgend „OneTrust“), 82 St John St, Farringdon, London EC1M 4JN, Vereinigtes Königreich (UK).

Durch Einbindung eines JavaScript-Codes wird Nutzern beim Seitenaufruf ein Banner angezeigt, wodurch der Nutzer die Möglichkeit hat, seine Einwilligung für das Setzen von Cookies für einzelne Zwecke oder einzelne Funktionen unserer Webseite zu erteilen oder abzulehnen. Hierbei blockiert das Tool das Setzen aller einwilligungspflichtigen Cookies solange, bis der jeweilige Nutzer entsprechende Einwilligungen erteilt. So wird sichergestellt, dass nur im Falle einer vorhandenen Rechtsgrundlage einwilligungspflichtige Cookies auf dem jeweiligen Endgerät des Nutzers gesetzt werden.

Damit OneTrust die vom Nutzer getroffenen Einwilligungseinstellungen individuell erfassen bzw. protokollieren kann, werden beim Aufruf unserer Webseite durch das Tool die folgenden Nutzerinformationen erhoben:

  • IP-Adresse (nur temporär zur Ausspielung des korrekten Banners je nach Zugriffsort);
  • Die jeweiligen Einwilligungseinstellungen des Nutzers, wobei wir nicht nachvollziehen können, welche natürliche Person sich hinter dem Nutzer verbirgt.

Der Einsatz der OneTrust erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz von Cookies einzuholen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung mit OneTrust geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass One Trust die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Ihre Daten möglicherweise in die USA übermittelt werden.

Die erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern bzw. das OneTrust-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt. Details zur Datenverarbeitung von OneTrust Cookies finden Sie in der OneTrust-Datenschutzerklärung unter https://www.onetrust.de/datenschutzerklaerung/.

MAUTIC PIXEL

Wir verwenden auf unserer Website „Mautic Pixel“. Die Mautic.org-Website ist Eigentum von Mautic Inc. (53 State St, Boston, Massachusetts 02109, US), einem Unternehmen von Acquia. Mautic, sie ermöglicht es Marken, alle ihre digitalen Eigenschaften und Kanäle in ein nahtloses Kundenerlebnis zu integrieren und zu personalisieren. Mit ihrem modernen Ansatz zur Marketingautomatisierung ermöglicht die Tool-Suite von Mautic Marketingfachleuten, Kampagnen und Inhalte mit höherer Leistung bereitzustellen und Ergebnisse zu erzielen. Durch Mautic können wir alle Newsletter versenden oder Case Studies/Downloads auf der Website einbinden. Bei Mautic handelt es sich um so genannte „First-Party-Cookies“ – das heißt die Daten liegen direkt auf unserem Server und werde nicht an Drittanbieter weitergegeben. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

MICROSOFT ADVERTISING

Diese Webseite nutzt die Funktionen des Dienstes „Microsoft Advertising“, einen Dienst der Microsoft Corporation. (One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA). Microsoft Advertising ermöglicht uns, möglichst viele Menschen auf unsere Produkte und Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Dafür wird ein Conversion-Tracking-Tag (Universal Event Tracking (UET)) auf unserer Webseite eingebunden. Dieser dient dazu,mehr über das Userverhalten zu erfahren, wenn jemand über die Microsoft-Werbung auf unsere Website gelangt. Wir können so erfahren, über welches Keyword oder welche Anzeige ein User auf unsere Website gekommen ist, was er auf dieser Website angeklickt hat und wie lange er auf unserer Website bleibt. Wir können auch sehen wie viele Nutzer über die Ads auf unsere Website gekommen sind. Wir können ggf. Daten zum Alter, Geschlecht, Device und Location sammeln. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn der User bei Klick auf Ads mit seinem Microsoft-Konto angemeldet ist und dort die Daten hinterlegt hat. Wir verarbeiten hier aber ausschließlich Daten und Auswertungen zum Webverhalten. Wir haben zu keiner Zeit die Möglichkeit einzelne User persönlich zu identifizieren.

Microsoft nutzt die Daten, um das eigene Werbeangebot und weitere Dienste zu optimieren. Wenn Sie selbst ein Microsoft-Konto haben, können die erhobenen Daten mit Ihrem Konto verknüpft werden. So kann es auch sein, dass Microsoft Ihre IP-Adresse erkennt und speichert. Microsoft speichert Ihre personenbezogenen Daten so lange wie es zur Erbringung der eigenen Dienstleistungen bzw. Produkte oder für rechtliche Zwecke notwendig ist.  Bei einer Suche über Bing löscht Microsoft Ihre gespeicherten Suchanfragen nach sechs Monaten, indem das Unternehmen Ihre IP-Adresse löscht. Cookie-IDs werden nach 18 Monaten unkenntlich gemacht.

Wir verwenden Microsoft Advertising zu Marketing- und Optimierungszwecken, insbesondere um unsere Produkte und Dienstleistungen gezielt an Interessenten näherzubringen und somit die Werbeanzeigen und unsere Angebote besser an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Hier liegt unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der vorstehenden Daten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit nicht an dem Conversion-Tracking von Microsoft Ads teilzunehmen. Falls Sie nicht wollen, dass Ihnen interessensbezogene Werbeanzeigen von Microsoft Advertising angezeigt werden, können Sie über https://account.microsoft.com/privacy/ad-settings/signedout diese Funktion ausschalten. Zudem können Sie auch in Ihrem Browser alle Cookies deaktivieren, verwalten oder löschen.

VISUAL WEBSITE OPTIMIZER (VWO)

Diese Webseite nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Visual Website Optimizer („VWO“). Anbieter ist Wingify Software Pvt. Ltd. (KLJ TOWER, 1104, North, Netaji Subhash Place, Pitam Pura, Delhi, 110034, Indien). Dabei handelt es sich um ein Tool zur statistischen Analyse des Nutzerverhaltens zu Optimierungs- und Marketingzwecken. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Wir erstellen mit VWO Usertests zur Optimierung und Weiterentwicklung unserer Webseite. VWO analysiert dabei statische Daten über die Nutzung unseres Webangebots. Mit Hilfe von A/B-Testtool werden die Daten, wie z. B. die Anzahl der Besucher, das Klickverhalten und die durchschnittliche aktive Verweildauer der Webseitennutzer, den entsprechenden Testvarianten zugeordnet. Anhand des Verhaltens der Nutzer, z.B. längeres Verweilen auf der Webseite oder häufigerer Interaktion mit den Elementen, kann festgestellt werden, welche dieser Webseiten oder Elemente eher den Bedürfnissen der Nutzer entsprechen.

VWO verwendet IP-Adressen, um den Datenverkehr zu prüfen. Die IP-Adresse des Nutzers wird aber sofort nach der Erhebung und vor deren Speicherung anonymisiert. Standardmäßig ersetzt VWO das letzte Oktett (Ziffern nach dem vierten Punkt) für die IP-Adresse Ihres Besuchers, die den VWO-Server durchläuft, durch 0. Die von VWO gesammelten Daten der Webseitenbesucher werden im Rechenzentrum in Belgien gespeichert. Die Aufbewahrungsfrist beträgt 30 Tage.

Um der Datenerhebung und -speicherung Ihrer Besucherdaten für die Zukunft zu widersprechen, können Sie unter nachfolgendem Link einen Opt-Out-Cookie von VWO beziehen, dieser bewirkt, dass zukünftig keine Besucherdaten Ihres Browsers bei VWO erhoben und gespeichert werden: https://vwo.com/opt-out/. Mehr Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie unter: https://vwo.com/privacy-policy/.

HCAPTCHA

Auf unserer Website setzen wir hCaptcha ein, ein Dienst von Intuition Machines, Inc. (im Folgenden „IMI“), 1065 SW 8th St #704, Miami, Florida 33130.

hCaptcha wird eingesetzt, um zu überprüfen , ob die im Kontaktformular eingegebenen Daten von einem Menschen oder einem automatisierten Programm eingegeben wurden. Hierzu analysiert hCaptcha das Verhalten des Websitebesuchers anhand verschiedener Merkmale. Diese Analyse beginnt sobald der Websitebesucher auf „Ich bin ein Mensch“ klickt und eine Challenge (Lösung einer konkreten Aufgabe) angezeigt wird. Zur Analyse wertet hCaptcha verschiedene Informationen aus (z. B. IP-Adresse, Verweildauer des Websitebesuchers auf der Website oder vom Nutzer getätigte Mausbewegungen). Die bei der Analyse erfassten Daten werden an IMI weitergeleitet. Der Captcha-Dienst ist auf Datensparsamkeit ausgelegt und sammelt nur Informationen, die notwendig zum Betrieb des Dienstes sind.

Rechtsgrundlage für die Nutzung von hCaptcha ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt daran, die Website vor missbräuchlichem, automatisiertem Crawling und Spam zu schützen.

hCaptcha verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. IMI verfügt über eine Zertifizierung nach dem „EU-US Data Privacy Framework“ (DPF). Der DPF ist ein Übereinkommen zwischen der Europäischen Union und den USA, der die Einhaltung europäischer Datenschutzstandards bei Datenverarbeitungen in den USA gewährleisten soll. Jedes nach dem DPF zertifizierte Unternehmen verpflichtet sich, diese Datenschutzstandards einzuhalten.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.hcaptcha.com/privacy

 

SalesViewer®

Auf dieser Webseite werden mit der SalesViewer®-Technologie der SalesViewer® GmbH auf Grundlage berechtigter Interessen des Webseitenbetreibers (Art. 6 Abs.1 lit.f DSGVO) Daten zu Marketing-, Marktforschungs- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. 
 
Hierzu wird ein javascript-basierter Code eingesetzt, der zur Erhebung unternehmensbezogener Daten und der entsprechenden Nutzung dient. Die mit dieser Technologie erhobenen Daten werden über eine nicht rückrechenbare Einwegfunktion (sog. Hashing) verschlüsselt. Die Daten werden unmittelbar pseudonymisiert und nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Webseite persönlich zu identifizieren. 
 
Die im Rahmen von Salesviewer gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. 
 
Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden, indem Sie bitte diesen Link https://www.salesviewer.com/opt-out anklicken, um die Erfassung durch SalesViewer® innerhalb dieser Webseite zukünftig zu verhindern. Dabei wird ein Opt-out-Cookie für diese Webseite auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie Ihre Cookies in diesem Browser, müssen Sie diesen Link erneut anklicken. 

Leadinfo

Wir nutzen den Lead-Generation-Service von Leadinfo B.V., Rotterdam, Niederlande. Dieser erkennt Besuche von Unternehmen auf unserer Website anhand von IP-Adressen und zeigt uns hierzu öffentlich verfügbare Informationen, wie z.B. Firmennamen oder Adressen. Darüber hinaus setzt Leadinfo zwei First-Party-Cookies zur Auswertung des Nutzerverhaltens auf unserer Website und verarbeitet Domains aus Formulareingaben (z.B. „leadinfo.com“), um IP-Adressen mit Unternehmen zu korrelieren und die Services zu verbessern. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aufgrund unseres berechtigten Interesses an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ihre Daten werden maximal 2 Jahre gespeichert. 
Weitere Informationen finden Sie unter www.leadinfo.com. Im Falle eines Opt-outs werden Ihre Daten von Leadinfo nicht mehr erfasst.

RECHTE DER BETROFFENEN

1. Auskunftsrecht

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1)        die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2)        die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3)        die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4)        die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5)        das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6)        das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7)        alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

Sie können von uns eine kostenlose Kopie Ihrer Daten erhalten. Sollten Sie Interesse an weiteren Kopien haben, behalten wir uns das Recht vor, Ihnen die weiteren Kopien in Rechnung zu stellen.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1)        wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2)        die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3)        der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4)        wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

4. Recht auf Löschung

Sie können von uns die Löschung Ihrer Daten verlangen, wenn hierfür die rechtlichen Voraussetzungen vorliegen. Dies kann etwa dann der Fall sein, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1)        Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2)        Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3)        Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4)        Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5)        Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

(6)        Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

a) Ausnahmen

 

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1)        zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2)        zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3)        aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4)        für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, oder

(5)        zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Datenübertragbarkeit

 

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1)        die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2)        die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

6. Widerspruchsrecht

 

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. In diesem Fall werden wir Ihre Daten nicht länger verarbeiten. Letzteres gilt nicht, sofern wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen überwiegen oder wir Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

7. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

8.  Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.